Schülerbeiträge Schuljahr 2016/2017

Die OGS

OGS bedeutet „Offene Ganztagsschule“. Nach dem Unterricht können die Kinder aus allen Klassen bis vier Uhr in der OGS sein. Man kann auch in die acht bis eins Betreuung. Ab 15 Uhr können die Eltern die Kinder aus der OGS abholen. Manchmal holen auch andere Verwandte die Kinder ab, dann muss man vorher einem Betreuer Bescheid sagen. Um vier Uhr fährt ein Bus zu unterschiedlichen Haltestellen. 

Die Betreuer der OGS heißen Margret, Klara, Carolin, Elise, Janin und Herr Rüter. Alle Betreuer sind sehr nett. In der OGS sind 35 Kinder. 

Wir essen in zwei Gruppen. Die erste Klasse und die zweite Klasse essen zusammen nach der fünften Stunde. Nach der sechsten Stunde essen die dritte und vierte Klasse. Das Essen wird von „Meier Menü“ bestellt. Nach der Hauptspeise dürfen wir uns noch Nachtisch holen. 

Nach dem Essen machen wir Hausaufgaben. Die Hausaufgaben machen wir meistens mit Margret in unserem alten Klassenraum. Der befindet sich neben der Küche. Manchmal machen wir auch Hausaufgaben oben in unserer Klasse mit Frau Boy oder Frau Schapmann.

Nach den Hausaufgaben gibt es viele Spielmöglichkeiten. Drinnen basteln wir oder spielen Gesellschaftsspiele. Manche ruhen sich einfach in der Kuschelecke aus. Manchmal nähen wir auch. Wir können auch draußen spielen. In der OGS haben die Kinder viel Zeit um miteinander zu spielen. So können sich die Kinder aus der ersten Klasse besser kennen lernen. Dann entstehen Freundschaften.  

In der OGS werden die Kinder sehr gut betreut und die Eltern können ganz beruhigt arbeiten. 

 

Clara, Janne und Lena

 


 

Loburger Theater

 

Am Montag, den 19.12.16 waren wir mit der ganzen Schule in der Loburg um uns ein Theaterstück anzusehen. Am Anfang der dritten Stunde sind wir mit zwei Bussen losgefahren, immer drei Klassen waren in einem Bus. Außer uns war auch eine andere Schule im Theater.  

Das Theaterstück hieß „Rettet Rumpelstilzchen“.  Es war sehr schön und witzig. In dem Stück ging es um das magische Märchenbuch, das kaputtgegangen ist. Und da ist alles durcheinandergeraten.  Zum Beispiel war der Froschkönig auf einmal bei Rotkäppchen. 

 

Marius

 


 

Die Nikolausfeier

Am Dienstag, den 6.12.2016 war der Nikolaus bei uns in der Schule und wir haben ihm zur Begrüßung ein Lied vorgesungen. Und jede Klasse hat etwas Einzelnes vorgeführt, ein Gedicht oder ein Lied. Der Nikolaus hatte zwei Säcke dabei. In dem ersten Sack waren Schuhe und Jacken, die nicht aufgehängt worden waren. Im zweiten Sack waren sechs kleine Beutel drin. Jede Klasse bekam einen davon. In jedem Beutel waren Schokolade und zwei Tischtennisschläger und vier Bälle drin. Wir haben gesungen „Lustig, lustig, tralalalala. Heut ist Nikolausabend da“.

 

Jonas und Leon

 


 

Bäckereibesuch der Klasse 3

Am Mittwoch, den 26.10.2016 haben wir, die 3a, die Bäckerei Wolke in Schwege besucht. Als erstes mussten wir unsere Hände waschen, so dass der Teig nicht dreckig wurde. Herr Wolke hat uns viele kleine Karussells gezeigt. Das waren Teigmischmaschinen. Dann haben wir Teig gemacht. In den Teig kamen Mehl, Hefe, Butter, Wasser, brauner Zucker und Salz. Wir haben Igel, Mäuse und Bretzeln gebacken. Sie mussten 20 Minuten in den Ofen. Danach haben wir Amerikaner und Berliner und auch Gespenster mit Rosinen gebacken. Am Ende haben wir die Bretzel mit nach Hause bekommen. Wir haben auch noch gesehen wie Vollkornbrot gebacken wird. Es war ein ganz toller Besuch. 

 

Henning

 


 

Das Schulfest

Am Freitag, den 23.09.2016 fand unser großes Schulfest zu dem Motto „Schule früher und heute“ statt. Am Anfang haben wir gesungen und die Klasse 2 hat den „Hockey Cockey“ getanzt. Wir anderen Kinder durften alle mittanzen. Dann hat der Propst Dr. Langenfeld mit Weihwasser den Neubau und uns Kinder gesegnet. Frau Neier und unser Bürgermeister Herr Pieper haben Reden gehalten. Herr Pieper hatte auch noch ein Geschenk für die Schule. Danach begann das große Fest. Auf dem Schulhof gab es in diesem Jahr die Spielstationen „Dosenwerfen“, „Münzfußball“, „Murmelspiel“, „Schubkarrenrennen“, „Heißer Draht“ und „Strohhalmketten“. Und man konnte mit den Fahrzeugen der OGS fahren. Auch eine Hüpfburg war aufgebaut. Alle Stationen waren umsonst. Im Schulgebäude gab es ein Kasperltheater, einen Film von früher und eine Ausstellung mit einer alten Schulbank, einer Schiefertafel, alten Fotos von Herrn Kleist und Frau Lorkowski und man konnte mit Tinte und Feder schreiben, z.B. die Buchstaben von früher. Zu essen gab es Kuchen und Popcorn und zu trinken gab es Fanta, Sprite, Wasser und Kaffee. Am Ende hat noch der Fanfarenzug viele Lieder gespielt, z.B. „Alle Kinder lernen lesen“.

Das Schulfest hat uns soooo viel Spaß gemacht!

 

Jakob, Jette, Rieke und Theresa

 


 

Das neue Klettergerüst

Seit den Sommerferien haben wir ein neues Klettergerüst. Das Klettergerüst besteht aus Holz und Seilen und man kann ganz toll darauf klettern. Gespendet wurde es von der Volksbank, vom Förderverein unserer Schule, vom Küchenkotten, von Reinhard Wenker, vom Handwerker-und Gewerbeverein und vom Westbeverner Krink.

 

Wir finden das Klettergerüst sehr gut, aber spielen in den Pausen auch mal gern was anderes so wie Verstecken-Freischlagen.

 

Julie und Kira


 

Einschulung 2016

Am zweiten Schultag nach den Sommerferien war die Einschulung der neuen Erstklässler. Zuerst sind alle Schulkinder in die Kirche gegangen. Dann haben wir mit der ganzen Schule den Gottesdienst gefeiert. Auf dem Rückweg haben wir für die Erstklässler ein Spalier mit bunten Kreppbändern gemacht. In der Aula haben wir Lieder gesungen und Tänze vorgeführt. Dann haben die beiden ersten Klassen die Klassenfotos gemacht. Danach hatten sie die erste Schulstunde. 

 

Jonas und Marius

 


 

Verabschiedung von Herrn Große Hovest

Am vorletzten Tag vor den Sommerferien haben wir ein großes Abschiedsfest für Herrn Große Hovest gemacht. Robert, unser Hausmeister, hat sich als Chauffeur verkleidet und ihn abgeholt. Wir haben ein Spalier gemacht und Herr Große Hovest ist dadurch geflitzt. In der Aula haben manche Mädchen aus unserer Klasse einen Tanz aufgeführt. Jede Klasse hatte ein Geschenk vorbereitet. Wir haben einen großen Regenbogen gemacht. Herr Große Hovest hat sich sehr gefreut und hatte für jeden von uns einen Schokoriegel dabei.

 

Jakob und Rieke

 

Telefon: 02504 8728

E-Mail: sekretariat-stcs@telgte.org

Adresse: Engeldamm 6, 48291 Telgte